Zum Hauptinhalt springen
Drücken Sie ENTER um mit der Suche zu beginnen
Jobs

Sicherheit

Wie viel ist Ihnen Ihre Sicherheit wert?

Sicherheits­standard

PEINE Basissicherheit (erhöhter Grundschutz)

PEINE Basissicherheit (erhöhter Grundschutz)

Hierbei sind die Fenster mit einem Grundschutz ausgestattet, der dazu beitragen kann, den Gelegenheitstäter abzuhalten.

Einbruchhemmung nach RC1 N

Einbruchhemmung nach RC1 N

Fensterelemente in der Widerstandsklasse RC1 N mit stahlharten Winkhaus Sicherheitsbauteilen an allen vier Eckbereichen müssen mit einem abschließbaren Fenstergriff (100 Nm) in Kombination mit einem Anbohrschutz ausgestattet werden. Eine Sicherheitsverglasung ist für
RC1 N nicht erforderlich.

Einbruchhemmung nach RC2 / RC2 N

Einbruchhemmung nach RC2 / RC2 N

Fensterelemente nach DIN EN 1627–1630 in der Widerstandsklasse RC2 bieten durch eine allseitige Verriegelung mit Achtkantverschlussbolzen in Kombination mit weiteren Sicherheitsbauteilen und einem abschließbaren Fenstergriff (100 Nm) sowie einem Anbohrschutz hervorragenden Widerstand gegen Einbruchversuche. Sicherheitsglas nach EN 356, Klasse P4A, ist in der Ausführung RC2 vorgeschrieben. Für Elemente in der Ausführung RC2 N ist keine Sicherheitsverglasung erforderlich.

Der richtige Schutz für Ihr Zuhause

So machen Sie dicht!

Die Schwachpunkte am Haus
Die Terrassentüren, so genannte Fenster-Türen, und die Fenster sind die größten Schwachstellen an Ihrem Haus. Aber mit gezielten einbruchhemmenden Maßnahmen machen Sie Einbrechern, die stets unter großem Zeitdruck arbeiten, das Leben schwer. Denn jede Sekunde erhöht das Risiko, gefasst zu werden. Je länger es dauert, umso eher gibt der Einbrecher auf.

1. Einbruchhemmung nach RC1 N

Für Fenster und Fenstertüren im Obergeschoss, die von außen gut einsehbar sind, und bei denen kein direkter Angriff auf die Verglasung zu erwarten ist, sind Fenster der Widerstandsklassen RC1 N geeignet.

2. Einbruchhemmung nach RC2 / RC2 N

Für Erdgeschossfenster und Fenster im Keller und Souterrain sowie Balkontüren empfiehlt die Kripo den Einsatz von Fensterelementen gemäß Widerstandsklasse RC2. Das allseitige Beschlagsystem mit Achtkantverschlussbolzen und Stahlschließblechen am Rahmen bietet in Verbindung mit einem abschließbaren Fenstergriff hohe Sicherheit.

PEINE Sicherheits­pakete

PEINE Basissicherheit

  • Achtkantverschlussbolzen
  • Sicherheitsschließbleche an allen Seiten

PEINE WH 1 / RC 1 N

PEINE WH 1
Grundsicherheit

  • Achtkantverschlussbolzen
  • Sicherheitsschließbleche an allen Seiten
  • 1 zusätzliches Schließblech
  • Jede Verglasung ist zugelassen

 

RC 1 N
Geprüfte Sicherheit nach RC 2 / RC 2 N für höheren Sicherheitsbedarf nach DIN EN 1627-1630
Bauteile der Sicherheitsstufen PEINE WH 2, RC 2 N und RC 2 bieten zusätzlich Sicherheit gegen Einbruchversuche mit Werkzeugen wie Schraubendreher, Zangen und Keilen

  • Achtkantverschlussbolzen
  • Sicherheitsschließbleche an allen Seiten
  • 1 zusätzliches Schließblech
  • Griff abschließbar vorgeschrieben
  • Anbohrschutz
  • Glasanbindung vorgeschrieben
  • Jede Verglasung ist zugelassen

PEINE WH 2 / RC 2 N / RC 2

PEINE WH 2
 

  • Achtkantverschlussbolzen
  • Ausschließlich Sicherheitsschließbleche
  • Anbohrschutz
  • Jede Verglasung ist zugelassen

 

RC 2 N / RC 2
Geprüfte Sicherheit nach RC 2 / RC 2 N für höheren Sicherheitsbedarf nach DIN EN 1627-1630
Bauteile der Sicherheitsstufen PEINE WH 2, RC 2 N und RC 2 bieten zusätzlich Sicherheit gegen Einbruchversuche mit Werkzeugen wie Schraubendreher, Zangen und Keilen
Achtkantverschlussbolzen

  • Sicherheitsschließbleche an allen Seiten
  • 1 zusätzliches Schließblech
  • Griff abschließbar vorgeschrieben
  • Anbohrschutz
  • Glasanbindung vorgeschrieben
  • Jede Verglasung ist zugelassen
  • Achtkantverschlussbolzen
  • Ausschließlich Sicherheitsschließbleche
  • Griff abschließbar vorgeschrieben
  • Anbohrschutz
  • Glasanbindung vorgeschrieben

2-fach bis zu 3-fach Verglasung

Sicherheits­verglasung